Kunsthandel
Joachim Czambor
0

ArtikelId10040
KategorieGemälde
EinordnungWeimarer Malerschule
ArtikelstandortErfurt, Lange Brücke 46/47
Versandkosten1€ 8,50  innerhalb DE
€ 23,00  innerhalb AT/CH
andere Länder auf Anfrage
Selbstabholung möglich
Lieferzeit3-7 Tage
Preis1 € 2.000,00

Carl Arp "Der Fricken bei Garmisch" Öl/Karton, signiert, datiert: (19)11

Carl Arp "Der Fricken bei Garmisch" Öl/Karton, signiert, datiert: (19)11, rückseitig bezeichnet 49x70 cm, Landschaftsmaler. Carl Arp studierte ab 1886 an der Weimarer Kunstschule, der späteren Akademie, bei Th. Hagen u. L. von Kalckreuth, gefolgt von einem mehrjährigen Italienaufenthalt. 1891 nahm er das Studium in Weimar wieder auf, verließ die Kunstschule aber 1894 ohne Abschluß, da der Herzog eines von Arps Bildern aus einer Ausstellung hatte entfernen lassen. Danach arbeitete er an wechselnden Orten, u.a. in Kiel u. Weimar, u. unternahm zahlreiche Reisen. 1912 wurde ihm der Professorentitel verliehen. Carl Arp nahm regelmäßig an Ausstellungen in München, Berlin u. Düsseldorf teil. Eine enge Freundschaft verband ihn mit Chr. Rohlfs. Mus.: Kiel, Danzig, Weimar. Lit.: Thieme-Becker, Vollmer, Bénézit u.a.