Voigt Richard Otto Damenbildnis


Foto 1: Voigt Richard Otto Damenbildnis
Richard Otto Voigt Damenbildnis, Öl auf Leinwand unten re. Signiert. Richard Otto Voigt (* 29. Juli 1895 in Leipzig; ? 23. Juni 1971 ebenda) war ein deutscher Maler und Grafiker. Er war ein namhafter Vertreter des Spätexpressionismus in Leipzig. Richard Otto Voigt wurde 1895 als Sohn eines Holzbildhauers in Leipzig geboren. Von 1912 bis 1914 studierte Voigt als Abendschüler an der Akademie für Graphische Künste und Buchgewerbe in Leipzig, 1914 und 1915 dann als Tagesschüler mit Stipendium. Von 1915 bis 1918 wurde er zum Kriegsdienst einberufen. 1919 wurde er Assistent von Hans Soltmann an der Leipziger Akademie. 1925 gewährt ihm der Leipziger Kunstverein eine erste große Ausstellung. Von 1931 bis 1939 war er dann Dozent an der Leipziger Akademie für graphische Künste und Buchgewerbe. Von 1939 bis 1947 war er Soldat, wurde verwundet und geriet in Kriegsgefangenschaft. Ab 1947 war er bis zu seinem Tod freischaffend tätig. Hans Vollmer: Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler des 20. Jahrhunderts. Seemann Verlag, 2007, Bd. 5, S. 48. Arbeiten finden sich im Museum der bildenden Künste, Leipzig, im Kupferstichkabinett Berlin und im Kupferstichkabinett Dresden. Sein Gemälde ?Abendlandschaft? (1948) befindet sich in der Galerie Neue Meister der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Maße: Höhe 12 cm
Einordnung: Gemälde / Impressionismus
Artikel Nr.: 09316
Preis: Preis auf Anfrage